04.05.2017

Am 26.4.2017 fand die erste umfassende Kunstausstellung an der DSG statt. Umfassend, weil vom Kindergarten über das Atelier und die Grundschule bis in die Oberstufe alle Schulzweige an der Ausstellung teilgenommen haben.

 

Die Ausstellung war offen für alle künstlerischen Arbeiten, die von den Schülerinnen und Schülern zu Hause oder an der DSG angefertigt worden waren. Für die Besucher gab es entsprechend vieles zu entdecken: Kleine Gemälde, Zeichnungen, Fotos und Objekte,-  Schönes, Freches, Lustiges und Politisches. Der Kindergarten beeindruckte mit seinen beiden tollen kunsthistorischen Projekten zu Claude Monet und Antoni Gaudì, das Atelier mit gleich drei aufwendigen Gruppenarbeiten, zwei großen, äußerst liebevoll gestalteten Murmelbahnen sowie einem Flipper.

 

So konnten wir nicht nur Bilder sehen, sondern auch eine Ahnung bekommen von der Weltsicht der Kinder und Jugendlichen, von dem, was sie bewegt, berührt und was ihnen gefällt. Ebenso erhielten wir Einblick in die vielseitige kunstpädagogische Arbeit der DSG.

 

Uns Kunsterziehern war es wichtig, das vielfältige und ungeheure kreative Potential an der DSG einem größeren Publikum vorzuführen und die Schüler die verdiente Würdigung erfahren zu lassen. Wir konnten im Vorfeld den Elternbeirat dafür gewinnen, Preisgelder bereitzustellen, was es uns ermöglichte, den Gewinnern eine Reihe von Sachpreisen zukommen zu lassen. Frau Andrea Leser, Architektin und Frau Anja Seiler, eine Künstlerin aus Genf, bildeten die Juri. Mit geduldigen Augen betrachteten sie jedes Werk eingehend und versuchten zu erspüren, was hinter den Bildern steht. Bei so vielen hochwertigen und unterschiedlichen Arbeiten war das zeitaufwendig und anspruchsvoll. 

 

Preisträger waren der Kindergarten für die Projekte zu Gaudi und Monet unter der Leitung von Susanne Böttcher- Bernstein und Doris Henrici sowie das Atelier für den selbstgebauten Flipper unter der Leitung von Chris Weisskopf. 

 

Fogende Schüler und Schülerinnen wurden aus den einzelnen Klassenkategorien für ihre Arbeiten ausgezeichnet:  In den Klassen 1 - 2 die Burgen- Gruppenarbeit von Anais Heine, Benjamin Erhard, Thomas Friedrich und Jonas Tapella, in den Klassen 3 - 4 Maya Duer und Kaito Schremmer, in den Klassen 5 - 6 Annika Engelhardt, Sarah Bal, Amelie Hučko , Linn Ullmann, Tosca Wolf, aus den Klassen 7 und 8 Eugen Richter, Rocio Dominguez Zueco, Lilli Rist und Lisa Hoch sowie aus den Klassen 9 und 10 Frank Rothen und Malou Schimmelpfennig. Aus den Klassen 11-12 wurden Marie Heinrici, Marie-Jospehine Hattje, Luisa Pelz, Alexander Aubert und Justine Rothen geehrt. Es ist uns jedoch äußerst wichtig zu erwähnen, dass es auch neben den Preisträgern außergewöhnlich gute Arbeiten gab und dass jedes einzelne Werk die Ausstellung bereichert hat.

 

Die Resonanz auf die Ausstellung war durchweg positiv. Bei vielen Schülern und Schülerinnen zeigte sich eine sehr große Motivation, weiterhin künstlerisch zu arbeiten. Sicherlich werden es nächstes Jahr noch mehr Schüler wagen, Arbeiten von sich zu zeigen. Schüler, Lehrer und Kinder - Eure Arbeit wird gesehen!!

 

Wir danken von Herzen allen, die die Ausstellung mit ihrer Arbeit unterstützt haben.

 

Besonderen Dank verdient auch die Band „Deep George and the Kimonos“ unserer Kollegen George Beaver und Yann Beyer, die erstmals an der DSG auftraten und mit ihrem mitreißendem Konzert direkt eine große Fangemeinde gewinnen konnten.

 

 

Eure Fachschaft Kunst:  Christina Speth, Sabine Bein und Peter Rist 


impressum