Deutsch

Nimm 2, dann 3, dann 4

Die Deutsche Schule Genf erweitert ab dem Schuljahr 2018/19 ihr Unterrichtsangebot um einen bilingual deutsch-französischen Bildungsgang.

Neben Englisch wird neu eine dritte Fremdsprache angeboten.


Unterricht in der Grundschule

In einem offenen und differenzierten Unterricht vermittelt unser engagiertes Lehrkräfteteam Wissen, fördert die Schüler und unterstützt sie in ihrer individuellen Entwicklung zur Selbstständigkeit.
Inhaltlich und methodisch ist der Unterricht darauf ausgerichtet, mit allen Sinnen zu lernen, zu experimentieren und mit Freude Leistung zu bringen. Interkulturelles Lernen ist sowohl im deutschsprachigen als auch im französischsprachigen Unterricht ein wichtiges Element unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit.
Die Schüler werden ab der ersten Klasse in den beiden Sprachen Deutsch und Französisch alphabetisiert. Dabei liegen der Deutsch- und der Französischunterricht in den Händen erfahrener muttersprachlicher Lehrkräfte. Ab der 3. Klasse wird auch der Sachfachunterricht in beiden Sprachen unterrichtet. Deutsch- und französischsprachige Module im Musik-, Kunst- und  Sportunterricht erweitern das Angebot bilingualen Lernens. Am Ende der Klasse 4 verfügen die Schüler über einen ausbalancierten Wortschatz in beiden Sprachen.


Unterricht im Gymnasium

In der Klasse 5 wird das Sprachenlernangebot um die dritte Sprache Englisch erweitert. Das Fächertableau des traditionellen deutschsprachigen Bildungsgangs bietet Unterricht in den Fächern Deutsch, Französisch, Erdkunde, Mathematik, Biologie, Religion, Musik, Kunst und Sport an. Ab Klasse 6 kommen Physik und Geschichte hinzu, ab Klasse 7 Chemie und ab Klasse 9 Politik. Der Religionsunterricht geht in Klasse 8 in den Ethikunterricht über, dieser in den Klassen 10 bis 12 in das Fach Philosophie.

Neben der traditionellen deutschen Schullaufbahn kann künftig ab Klasse 5 der bilingual deutsch-französische Bildungsweg gewählt werden, der sich vor allem im Bereich des Sprachenlernens unterscheidet. Die Schüler haben neben dem fünfstündigen Französischunterricht auf landesprachlichen Niveau auch bilingualen Unterricht in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern: Geografie ab Klasse 5, Geschichte ab 6 und Politik ab Klasse 9. Das eingesetzte Lehrbuch im Fach Französisch entspricht dem frankophonen Schweizer Unterrichtswerk.

In der Klasse 8 können alle Schüler als vierte Sprache Spanisch hinzu wählen. Der integrierte Sprachenlehrgang, der die Vorkenntnisse der Schüler in den Sprachen Englisch und Französisch berücksichtigt, garantiert eine hohe Lernprogression und führt zügig zu guten Spanischkenntnissen.

Mit dem Deutschen Internationalen Abitur erwerben die Schüler die Berechtigung, in Deutschland und in der Regel auch sowohl in der Schweiz als auch weltweit ein Studium an einer Universität aufzunehmen. Ein breit aufgestelltes Programm zur Studien- und Berufsorientierung informiert die Schüler frühzeitig (ab Klasse 9)  und begleitet sie auf ihren Weg nach Abschluss der Schulzeit.

Top Aktuell
Info