Deutsch

Ausflug der Klasse 11 nach Bern zum Schweizer Parlament und zur deutschen Botschaft

Die 11. Klasse startete früh ihren Ausflug zu politischen Highlights in Bern am 28.11.2018, zu früh für 3 Schüler-/innen, die prompt den Zug verpassten. Zunächst besuchten wir das Bundeshaus in Bern und nutzten die Möglichkeit, bei einer Debatte im Schweizer Nationalrat live dabei zu sein. Unter anderem stellte hier der Bundesrat Uli Maurer seine Pläne für eine Rad-WM im Wallis vor. Es war spannend zu sehen, womit sich Abgeodnete so alles ausserhalb der Abstimmung beschäftigten. Der Redner tat uns fast leid – bei so viel scheinbarer Ignoranz gegen den Lärmpegel anreden zu müssen, aber wir wussten natürlich dank unseres Politikunterrichtes, dass die Entscheidungen nicht hier gefällt werden.

Unsere Führerin vor Ort ermöglichte uns auch einen Blick in den Ständerat, ehrfürchtig verharrten wir auf der Besuchertribüne, nahmen das Verbot von elektronischen Geräten in diesem Raum zur Kenntnis und schauten uns das historische Gemälde einer Volksabstimmung an. Der Höhepunkt war dann die Vorstellung des Kuppelsaals, der uns nicht zuletzt mit seinem Prunk und der Darstellung der Urkantone sowie den vier Sprachgruppen beeindruckte.  Nach kurzer Freizeit hatten die Schüler die Ehre einem Vortrag in der Deutschen Botschaft zuzuhören und Fragen zu stellen. Herr Klassen, der Wirtschaftsexperte der Deutschen Botschaft in Bern stand uns Rede und Antwort, interessant war seine Darstellung der Entwicklungsmöglichkeiten im Auswärtigen Amt und der Aufgaben der Deutschen Botschaft in Bern. Ein durchaus gelungener Tag, nicht nur wegen der bevorstehenden Klausur zu politischen Themen der Schweiz und der BRD.

Louise Baureder, Amelie Brunner (Klasse 11)

 

 

Top Aktuell
Info