Deutsch

Erweiterungsprojekt der DSG

Um die ständig wachsende Zahl der Studierenden an der DSG unter bestmöglichen Bedingungen unterzubringen, wird derzeit ein neues Gebäude gebaut. Die Baugenehmigung wurde Ende 2019 erteilt und die Arbeiten begannen im Januar 2020. Das neue Gebäude wird zu Beginn des Schuljahres 2021-2022 fertig sein.


Informationen

Standort
Das neue Gebäude wird sich in dem im örtlichen Nachbarschaftsplan vorgesehenen Gebiet befinden.

Typologie und Verwendung
Das Gebäude wird eine Turnhalle im Untergeschoss, ein Erdgeschoss mit einem Refektorium und zwei Etagen für Klassenzimmer umfassen. Es wird nur für Schul- und Sportaktivitäten verwendet.

Ein zusätzliches Sportangebot für die Einwohner von Vernier 
Die neue Sporthalle wird der Stadt Vernier, nach noch zu vereinbarenden Zeitplänen, teilweise zur Verfügung gestellt.

Schutz der großen Eiche auf dem Chemin de Champ-Claude
Die große Eiche wird gerettet werden. Während der Bauzeit werden verschiedene Maßnahmen zum Schutz des Baumes durchgeführt.

Grünfläche, während und nach dem Bau
Die Nutzung der bestehenden Grünfläche wird während der Bauzeit begrenzt sein, da ein Teil davon für die Installation vor Ort vorgesehen ist. Parallel zum Neubauprojekt arbeiten wir mit der Stadt Vernier an der Erweiterung des Parc du Signal. So hat die Stadt Vernier ein Grundstück von 4.700 m2 erworben, das an den bestehenden Park angeschlossen wird.

Mobilität und Verkehr während und nach der Baustelle 
Um die Belästigung durch den Verkehr in der Nachbarschaft während der Bauzeit zu reduzieren, werden wir verschiedene Maßnahmen durchführen. Um den Verkehr während der Baustelle zu reduzieren, werden die Eltern der Schüler aufgefordert, die Benutzung des Chemin de Champ-Claude so weit wie möglich einzuschränken und das Fahrrad und den Bus als Transportmittel zu bevorzugen. Firmenfahrzeuge werden außerhalb des Geländes geparkt. Die Erweiterung der Deutschen Schule Genf wird wahrscheinlich eine allmähliche, aber begrenzte Zunahme des Verkehrs mit sich bringen. Es wird nur sehr wenige neue junge Schüler geben, die oft mit dem Auto zur Schule gebracht werden; die zukünftigen Schüler werden ältere Schüler sein, die häufiger öffentliche Verkehrsmittel und Fahrräder benutzen können, um zur Schule zu kommen. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Vernier wird eine enge Überwachung eingerichtet.

Visualisierung des Baufortschritts
Über diesen Link oder den unten stehenden QR-Code laden wir Sie ein, sich den Fortschritt der Baustelle anzusehen. Für weitere Fragen oder Anmerkungen können Sie uns per E-Mail unter dsg@dsgenf.ch oder telefonisch unter 022 795 07 10 kontaktieren.

Notification
Info