Deutsch

Ein Tag im Kindergarten und Vorschule der DSG

Hier stellen wir den typischen Ablauf eines Tages im Kindergarten und in der Vorschule vor.


Ankommen

Die Kinder können zwischen 7.45 Uhr und 8.30 Uhr in den Kindergarten gebracht werden.
Das Programm in der Vorschule beginnt etwas früher, sodass die Kinder zwischen 7.45 Uhr und 8.10 Uhr in der Vorschule sein sollten.


Morgenkreis

Der Morgenkreis ist ein fester Bestandteil zu Beginn eines ​jeden Kindergarten- und Vorschultages.
​Alle Kinder sitzen in einem Stuhlkreis und jedes Kind wird ​einzeln begrüßt.

Anschließend singt die Gruppe ihr Guten-Morgen-Lied. ​Je nach aktuellem Thema, Jahreszeit oder Projekt werden im ​Morgenkreis zum Beispiel Geschichten vorgelesen und besprochen, Lieder gesungen, Fingerspiele gemacht oder Experimente durchgeführt.


Frühstück

Die Kinder nehmen zusammen mit ihren Erzieherinnen ein Frühstück im Kindergarten und in der Vorschule ein, das mit einem Tischspruch eingeleitet wird. Da wir erst zwischen 9.00 und 10.00 Uhr frühstücken, ist es wichtig, dass die Kinder bereits Zuhause eine Kleinigkeit gegessen haben. Ein gesundes, ausgewogenes Frühstück ist wichtig für Ihre Kinder.


Aktivität in Kleingruppe/Freispiel​

Die Kinder nehmen zusammen mit ihren Erzieherinnen ein Frühstück im Kindergarten und in der Vorschule ein, das mit​. Jeden Tag findet im Kindergarten und in der Vorschule eine andere Aktivität in Form einer Kleingruppe statt. So geht zum Beispiel eine Erzieherin mit einigen Kindern in den Musikraum, während die anderen Kinder mit der anderen Erzieherin im Gruppenraum sind und dem Freispiel oder einem Bastelangebot nachgehen. Ist die erste Gruppe fertig, wird gewechselt, sodass am Ende jedes Kind Teil der Aktivität war.


Garten

Der Kindergarten und die Vorschule verfügen über einen eigenen Garten, den wir in der Regel sowohl am Vor- wie auch am Nachmittag nutzen. Wir haben zahlreiche bobby cars, eine Rutsche, eine Schaukel, einen Sandkasten, Bälle, Reifen und weitere Spielmaterialien. Bei gutem Wetter nehmen wir unser goûter am Nachmittag mit großer Freude auf kleinen Bänken im Garten ein.


Abholung am Ende des Vormittages

Eine Anmeldung an den fünf Wochentagen am Vormittag ist obligatorisch. Somit endet der Kindergarten für einige Kinder bereits am Ende des Vormittages. Eltern hohlen ihre Kinder um 13.00 Uhr ab.

Viele Kinder nehmen auch an Nachmittagsprogram des Kindergartens und der Vorschule teil. Eltern können entscheiden, wie viele Nachmittage sie auswählen und bis wieviel Uhr: ob bis 16.45 Uhr oder 17.45 Uhr.


Mittagessen

Das Mittagessen der Kinder wird von mindestens 3 Erzieherinnen begleitet. Für uns ist es wichtig, dass die Kinder mit vertrauten Personen in einer angenehmen Atmosphäre zu Mittag essen. Wir erhalten täglich frisches Essen eines Kochs einer benachbarten Kinderbetreuungseinrichtung. Von ihm erhalten wir auch unser goûter für den Nachmittag.


Mittagschlaf​

Die Kinder, die am Nachmittag bleiben, haben die Möglichkeit sich – begleitet durch eine Erzieherin – auszuruhen bzw. einen Mittagschlaf zu machen. Hierfür gibt es kleine Betten, Decken und Kissen. Der Raum wird abgedunkelt und durch angenehme Musik und Kuscheltiere zusätzlich gemütlich gemacht.


Nachmittag/Ateliers​

Der Nachmittag wird von der Erzieherinnen des Kindergartens gestaltet und geleitet. Somit haben die Kinder feste und konstante Bezugspersonen. Der Nachmittag bildet eine Kombination aus Aktivitäten und angeleitetem Freispiel. Der Besuch unseres Gartens und ein „goûter“ gegen 16.00 Uhr sind fester Bestandteil eines Nachmittags. Das Goûter wird täglich frisch und saisonal gemeinsam mit den Kindern zubereitet. 


Abholung am Ende des Nachmittages​

Die offizielle Abholzeit beginnt um 16.30 Uhr.  Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder auch vorher abzuholen. Der Kindergarten schließt um 17.45 Uhr.Ein schöner, abwechslungsreicher Tag geht zu Ende und wir freuen uns auf den nächsten!

Notification
Info